Caravane Rose du Sable


Brahim & Karla Ahansal
Ouled Driss
M'Hamid el Ghizlane
Zagora / Marokko

00212 (0)671161762 (BA) 
00212 (0)617010702 (BA)
00212 (0)612668140 (KA)
0049 (0)1726021003 (KA) 
GPS: 29.8268  -5.6663
info (at) desert-trekking.eu

Angebot der Caravane Rose du Sable 

Wir bieten Ihnen unterschiedliche Formen der Wüstenbegenung an. Von einer Nacht bis zu mehreren Wochen, individuell oder in einer Gruppe.

Durch Anklicken der Überschriften im Balken können Sie den jeweiligen Artikel öffnen, ein weiteres Anklicken schließt ihn wieder.

Wege in die Stille - Begehen Sie die rauhnächte in der Wüste 

Gott hat den Menschen das grüne Land und das Wasser geschenkt, damit sie sich ernähren können und die Wüste, damit sie ihre Seele finden.
arabisches Sprichwort

Termin: 23.12.2018 - 5.1.2019

Die Rauhnächte sind eine ganz besondere Zeit der Reinigung und Achtsamkeit.
Wir werden diese Zeit in der Stille und Weite der Wüste verbringen, die uns viel Raum und Zeit für Meditation und Anderes mehr bietet. Während 11 Tagen tauchen wir in die wunderbaren und vielfältigen Landschaften der marokkanischen Sahara ein, in eine Weite und Stille, in der sich die Grenzen der Zeit und des Raumes auflösen. Die Reduktion auf das Wesentliche erlaubt es uns, den Blick weg vom Alltag mit seinem hohen Tempo und seiner Enge auf unser Inneres zu richten. In der Mitte der Wüstenzeit werden wir 3 Tage an einem Ort bleiben, so daß diejenigen, die ie Lust und Sehnsucht nach einem noch inensiverem Retreat spüren, sich alleine zurückziehen können. Gerade während der Zeit zwischen den Jahren ist dies ein ganz besonderes Erlebnis.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Lust auf ein reduziertes, entspanntes und entschleunigtes Leben in der freien Natur.
  • Neugierde, neue Facetten des eigenen Ichs zu entdecken und den Willen, die Schweigezeiten einzuhalten.
  • Freude daran, ein Teil des Ganzen zu sein und auch ab und an etwas bei den täglichen Arbeiten zu helfen.
  • Eine gute körperliche Kondition ist sinnvoll, um die Reise genußvoll zu erleben. Wenn Sie sich unsicher sind, dann fragen Sie bitte nach. Für die meisten Probleme läßt sich eine Lösung finden.

Teilnehmerzahl:

In Hinblick auf die Ziele der Reise ist die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen begrenzt. Bei Anmeldung von nur 3 oder weniger Personen findet die Reise trotzdem statt, der Preis erhöht sich allerdings um 200 Euro.

Preis: 2180,- Euro ohne Flug

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.



Detailierte Beschreibng folgt

Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach günstigen Flügen. Es ist immer ratsam, die Flüge so bald als möglich zu buchen.Oft findet man günstigere Flüge, wenn Sie einen Tag vorher oder nachher an- bzw. abreisen. Dann organisieren wir Ihnen auch gerne die weiteren Hotelaufenthalte.

Wir freuen uns darauf, Sie in der Wüste willkommen zu heißen.

Wege in die Stille 

Gott hat den Menschen das grüne Land und das Wasser geschenkt, damit sie sich ernähren können und die Wüste, damit sie ihre Seele finden.
arabisches Sprichwort

Wir bieten Ihnen ein authentisches Wüstenerlebnis mit viel Raum und Zeit für Meditation und Anderes mehr. Für Wüstenliebhaber oder solche, die es noch werden wollen, ist diese intensive Reise genau das Richtige. Während 11 Tagen tauchen wir in die wunderbaren und vielfältigen Landschaften der marokkanischen Sahara ein, in eine Weite und Stille, in der sich die Grenzen der Zeit und des Raumes auflösen. Die Reduktion auf das Wesentliche erlaubt es uns, den Blick weg vom Alltag mit seinem hohen Tempo und seiner Enge auf unser Inneres zu richten.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Lust auf ein reduziertes, entspanntes und entschleunigtes Leben in der freien Natur.
  • Neugierde, neue Facetten des eigenen Ichs zu entdecken und den Willen, die Schweigezeiten einzuhalten.
  • Freude daran, ein Teil des Ganzen zu sein und auch ab und an etwas bei den täglichen Arbeiten zu helfen.
  • Eine gute körperliche Kondition ist sinnvoll, um die Reise genußvoll zu erleben. Wenn Sie sich unsicher sind, dann fragen Sie bitte nach. Für die meisten Probleme läßt sich eine Lösung finden.

Teilnehmerzahl:

In Hinblick auf die Ziele der Reise ist die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen begrenzt. Bei Anmeldung von nur 3 oder weniger Personen findet die Reise trotzdem statt, der Preis erhöht sich allerdings um 200 Euro.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.



Termine:
Datum         Reiseleitung        Ausschreibung       Preis
Oktober 18
(Herbstsreise)
Karla Ahansal Ausschreibung 2180,- €
23.12.18 - 5.1.18
(Weihnachtsreise - Rauhnächte)
Karla Ahansal Ausschreibung 2180,- €


Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach günstigen Flügen. Es ist immer ratsam, die Flüge so bald als möglich zu buchen.Oft findet man günstigere Flüge, wenn Sie einen Tag vorher oder nachher an- bzw. abreisen. Dann organisieren wir Ihnen auch gerne die weiteren Hotelaufenthalte.

Wir freuen uns darauf, Sie in der Wüste willkommen zu heißen.

Wege in die Stille 

Gott hat den Menschen das grüne Land und das Wasser geschenkt, damit sie sich ernähren können und die Wüste, damit sie ihre Seele finden.
arabisches Sprichwort

meditative Wüstenreise, 5.-19. Oktober 2019

Durch unberührte Wüstenlandschaften wandern, sich auf dem Rücken des Dromedars durch Weite und Unendlichkeit tragen lassen, innehalten, verweilen in der Stille und eintauchen in innere Welten Gelegenheit dazu bietet die meditative Wüstenreise.

Die Reise dauert 14 Tage. Sie führt uns am frühen Morgen des 3. Reisetages aus Marrakesch`s bunter Innenstadt (Museumsbesuch und Rundgang durch Gassen und Märkte der Altstadt am 2. Tag) über den hohen Atlas in den Süden des Landes.

Da hält uns am Fusse des Djebel Banis abends die Wüste auch schon ihr Tausendsterne-Zelt bereit. (2er Zelte stehen ebenfalls zur Verfügung.)

Zuverlässig und umsichtig begleitet von heimischen Nomaden sind wir die nächsten 9 Tage unterwegs, zu Fuss oder reitend, durch einmalige, vielfältige Fels- und Dünenlandschaften. Es steht jeweils für zwei TeilnehmerInnen ein Reitkamel zur Verfügung. Das Gepäck wird von Kamelen getragen. Unsere erfahrenen Begleiter sorgen für unser Wohlergehen - sie verwöhnen uns mit reichhaltigen, liebevoll zubereiteten vegetarischen Mahlzeiten, backen Brot, richten täglich das Abendcamp ein, zeigen uns Tier- und Pflanzenwelt ihrer Heimat u.m.

Im heilsamen Rhythmus der Wüstentage wandernd (ca. 5 Std. täglich), erleben wir, wie sich der Blick auf Aussen- und Innenwelt verändert und der Zauber der Wüste zumal unser Gefühl für Zeit und Raum ins Wanken bringt.

Gelegenheit, um innezuhalten bietet auch ein Tag, an dem wir an einem kraftvollen Ort verweilen. Ein Tag, an dem TeilnehmerInnen die Möglichkeit haben, diesen nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Nach 9 Wüstentagen und einer letzten Nacht unter dem grossartigen Sternenhimmel heisst es dann am Morgen, Abschied zu nehmen von unseren Begleitern.

In Ouled Driss, einem Vorort vom Mhamid, dem südlichst gelegenen Ort Marokkos erwartet uns im Camp von Caravane Rose du sable die Zivilisation. und eine Dusche!

Am drauffolgenden Tag gehts wieder nordwärts. Auf der Rückreise nach Marrakesch machen wir einen Zwischenhalt (mit Übernachtung) in Aid BenHaddou, einem alten in traditioneller Lehmbauweise erbauten Dorf, welches auf der alten Karawanenstrasse liegt und heute zum Weltkulturerbe zählt.



Ich freue mich auf gemeinsames Unterwegssein!

Frauenkarawane mit Ute Hüser und Karla Ahansal 

Gott hat den Menschen das grüne Land und das Wasser geschenkt, damit sie sich ernähren können und die Wüste, damit sie ihre Seele finden.
arabisches Sprichwort

Termin: 14.2. - 28.2.2019 Reiseleitung: Ute Hüser und Karla Ahansal

1. Tag
Ankuft in Marrakesch. Wir treffen uns alle hier an der Tür zum Orient. Die Teilnehmer werden am Flughafen direkt abgeholt und zu "unserem" Riad in der Medina gebracht. Dieses liegt zentral nahe an dem bunten Geschehen auf dem Platz der Gehängten in einer sehr ruhigen Gasse, so daß man sich jederzeit von dem Tumult auch zurück ziehen kann.
Auf dem Jamaa el Fnaa, diesem einmaligen "Platz der Gehängten" werden wir abends all die orientalischen Düfte, Farben, Klänge und Aromen geniessen können!

2. Tag
Besichtigung diverser schöner Plätze und Gärten in Marrakesch. Das Programm wird mit der Gruppe vorher abgestimmt.

3. Tag
Fahrt im Minibus über die steilen Serpentinen des Tichn Tiska Passes nach Telouet, wo wir mit Blick auf die alte Palast Kasbah eine Mittagspause einlegen.
Die Weiterfahrt geht mit Pausen durch ein paradiesisch anmutendes Tal mit alten Lehmdörfern und -Burgen, Terrassen Gärten voller blühender Mandelbäume, gesäumt von roten Sandsteinbergen,bis zum Weltkultur-erbe , der Kasbah Ait Ben Haddou geniessen. Dort werden wir in einer schönen Auberge mit dem Abendessen erwartet.

4.Tag:
Weiterfahrt über den Anti-Atlas bis in die Sahara. Dort fahren wir noch ein kleines Stück mit den 4x4 zu dem Ausgangspunkt unserer Wüstenreise, um die Kamele, Kamelführer und Karla zu treffen. Ein Abendessen und unser erstes Zeltlager erwarten uns, wir können zum ersten mal den Abend unter 1001 Sternen mit heißem Minztee und gutem Essen am Lagerfeuer genießen; und Karla wird uns dabei ausführlich über die kommenden Tage mit den Dromedaren unterwegs in der weiten Wüste erzählen und alle noch offenen Fragen klären.

5. bis 10. Tag:
Jeder Morgen beginnt mit einer Meditation, die uns auf den Tag einstimmt.
Yogaübungen um Körper und Geist vital und geschmeidig zu halten werden wir während des Tages praktizieren. Wanderungen von bis zu 3 Stunden oder wiegende Ritte auf den Dromedaren, die sich wie eine sanfte Massage anfühlen und den Beckenraum befreien können, sind unser Tagespensum. So ziehen wir im heilsamen Rhythmus durch Wüstenberge und Sanddünen.
Unsere Führer haben derweil einen angenehmen Lagerplatz ausgesucht, das Küchenzelt aufgebaut, in dem die Köstlichkeiten für Mittag und Abend vorbereitet werden. Wir nutzen die Ruhe des Nachmittags zu Reflektionen, Ritualen, Meditationen, Innenschau und Yoga. Die Farbenpracht der Sonnenuntergänge wird uns jeden Abend von neuem in den Bann ziehen.
Wir werden Zeiten der Stille und des Schweigens genießen und erfahren, wie sich langsam gewohnte Grenzen von Zeit und Raum erweitern oder auflösen.

11. und 12. Tag:
Wir verlassen die Wüste und kehren schrittweise wieder in die Zivilisation zurück. Am Ende der Draa-Oase werden wir uns Zeit nehmen für Integration und Neubesinnung an einem ruhigen und schönem Ort. Außerdem besteht die Möglichkeit , in einem wunderschönem Hammam und einem sehr schönem Hallenbad nicht nur den Körper zu reinigen und zu entspannen.

13. Tag:
Früh am Morgen fahren wir wieder im Minibus über den Atlas zurück nach Marrakesch, wo wir noch eine letzte Nacht verbringen werden.

14. Tag:
Ende der Reise und Rückflug.

Nach Wunsch können auch weitere Nächte in Marrakesch vor oder nach der Reise individuell gebucht werden, um den farbenfrohen Reichtum Marrakeschs zu erkunden und sich von der handwerklichen Vielfalt inspirieren zu lassen.

Preis: EUR 2180, ohne Flug

Leistungen, die im Preis inbegriffen sind:
Abholung vom Flughafen, alle weiteren Fahrten und Transfers mit der Gruppe in Marokko , 3 Hotelübernachtungen in Marrakesch, eine in Ait BenHaddou, 2 Nächte in Azalay, M'Hamid el Ghizlane, 7 Tage Wüstentrekking mit Meditationen, Yogastunden, Ritualen und mehr, sowie die Begleitmannschaft aus einheimischen Führern (Nomaden) und die deutschsprachige Reiseleitung Ute Hüser und Karla Ahansal.

Nicht inbegriffen:
Flug, Trinkgelder für unsere Führer (Trinkgeld ist selbstverständlich eine persönliche Anerkennung der geleisteten Arbeit, die Höhe bestimmen Sie selber. Aber als Richtwert geben wir Ihnen ca. 10 Euro pro Tag Wüstentrekking).

Einzelzimmerzuschlag + EUR 150,- für die Nächte im Hotel

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach günstigen Flügen. Es ist immer ratsam, die Flüge so bald als möglich zu buchen.Oft findet man günstigere Flüge, wenn Sie einen Tag vorher oder nachher an- bzw. abreisen. Dann organisieren wir Ihnen auch gerne die weiteren Hotelaufenthalte.

Wir freuen uns darauf, Sie in der Wüste willkommen zu heißen.

Anmeldung bitte bei der Huldersun-Akademie von Ute Hüser.

Mystik Wüste - Wege in die Stille mit Ute Hüser und Karla Ahansal 

Gott hat den Menschen das grüne Land und das Wasser geschenkt, damit sie sich ernähren können und die Wüste, damit sie ihre Seele finden.
arabisches Sprichwort

Termin: 13.3. - 27.3.2019 Reiseleitung: Ute Hüser und Karla Ahansal

1. Tag
Ankuft in Marrakesch. Wir treffen uns alle hier an der Tür zum Orient. Die Teilnehmer werden am Flughafen direkt abgeholt und zu "unserem" Riad in der Medina gebracht. Dieses liegt zentral nahe an dem bunten Geschehen auf dem Platz der Gehängten in einer sehr ruhigen Gasse, so daß man sich jederzeit von dem Tumult auch zurück ziehen kann.
Auf dem Jamaa el Fnaa, diesem einmaligen "Platz der Gehängten" werden wir abends all die orientalischen Düfte, Farben, Klänge und Aromen geniessen können!

2. Tag
Fahrt im Minibus über die steilen Serpentinen des Tichn Tiska Passes nach Telouet, wo wir mit Blick auf die alte Palast Kasbah eine Mittagspause einlegen.
Die Weiterfahrt geht mit Pausen durch ein paradiesisch anmutendes Tal mit alten Lehmdörfern und -Burgen, Terrassen Gärten voller blühender Mandelbäume, gesäumt von roten Sandsteinbergen, bis zum Weltkulturerbe , der Kasbah Ait Ben Haddou geniessen. Dort werden wir in einer schönen Auberge mit dem Abendessen erwartet.

3.Tag:
Weiterfahrt über den Anti-Atlas bis in die Sahara. Dort fahren wir noch ein kleines Stück mit den 4x4 zu dem Ausgangspunkt unserer Wüstenreise, um die Kamele, Kamelführer und Karla zu treffen. Ein Abendessen und unser erstes Zeltlager erwarten uns, wir können zum ersten mal den Abend unter 1001 Sternen mit heißem Minztee und gutem Essen am Lagerfeuer genießen; und Karla wird uns dabei ausführlich über die kommenden Tage mit den Dromedaren unterwegs in der weiten Wüste erzählen und alle noch offenen Fragen klären.

5. bis 10. Tag:
Jeder Morgen beginnt mit einer Meditation, die uns auf den Tag einstimmt.
Yogaübungen um Körper und Geist vital und geschmeidig zu halten werden wir während des Tages praktizieren. Wanderungen von bis zu 3 Stunden oder wiegende Ritte auf den Dromedaren, die sich wie eine sanfte Massage anfühlen und den Beckenraum befreien können, sind unser Tagespensum. So ziehen wir im heilsamen Rhythmus durch Wüstenberge und Sanddünen.
Unsere Führer haben derweil einen angenehmen Lagerplatz ausgesucht, das Küchenzelt aufgebaut, in dem die Köstlichkeiten für Mittag und Abend vorbereitet werden. Wir nutzen die Ruhe des Nachmittags zu Reflektionen, Ritualen, Meditationen, Innenschau und Yoga. Die Farbenpracht der Sonnenuntergänge wird uns jeden Abend von neuem in den Bann ziehen.
Wir werden Zeiten der Stille und des Schweigens genießen und erfahren, wie sich langsam gewohnte Grenzen von Zeit und Raum erweitern oder auflösen.
Es besteht die Möglichkeit, die Route so einzurichten, dass wir für 3 Tage an einem Platz bleiben können. Diese Zeit kann auf Wunsch dafür genutzt werden, alleine ins Retreat zu gehen und etwas abseits der Gruppe noch tiefer in die Stille und Wüste einzutauchen.

12. und 13. Tag:
Wir verlassen die Wüste und kehren schrittweise wieder in die Zivilisation zurück. Am Ende der Draa-Oase werden wir uns Zeit nehmen für Integration und Neubesinnung an einem ruhigen und schönem Ort. Außerdem besteht die Möglichkeit , in einem wunderschönem Hammam und einem sehr schönem Hallenbad nicht nur den Körper zu reinigen und zu entspannen.

14. Tag:
Früh am Morgen fahren wir wieder im Minibus über den Atlas zurück nach Marrakesch, wo wir noch eine letzte Nacht verbringen werden.

15. Tag:
Ende der Reise und Rückflug.

Nach Wunsch können auch weitere Nächte in Marrakesch vor oder nach der Reise individuell gebucht werden, um den farbenfrohen Reichtum Marrakeschs zu erkunden und sich von der handwerklichen Vielfalt inspirieren zu lassen.

Preis: EUR 2180, ohne Flug

Leistungen, die im Preis inbegriffen sind:
Abholung vom Flughafen, alle weiteren Fahrten und Transfers mit der Gruppe in Marokko , 3 Hotelübernachtungen in Marrakesch, eine in Ait BenHaddou, 2 Nächte in Azalay, M'Hamid el Ghizlane, 7 Tage Wüstentrekking mit Meditationen, Yogastunden, Ritualen und mehr, sowie die Begleitmannschaft aus einheimischen Führern (Nomaden) und die deutschsprachige Reiseleitung Ute Hüser und Karla Ahansal.

Nicht inbegriffen:
Flug, Trinkgelder für unsere Führer (Trinkgeld ist selbstverständlich eine persönliche Anerkennung der geleisteten Arbeit, die Höhe bestimmen Sie selber. Aber als Richtwert geben wir Ihnen ca. 10 Euro pro Tag Wüstentrekking).

Einzelzimmerzuschlag + EUR 150,- für die Nächte im Hotel

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach günstigen Flügen. Es ist immer ratsam, die Flüge so bald als möglich zu buchen.Oft findet man günstigere Flüge, wenn Sie einen Tag vorher oder nachher an- bzw. abreisen. Dann organisieren wir Ihnen auch gerne die weiteren Hotelaufenthalte. Wir freuen uns darauf, Sie in der Wüste willkommen zu heißen.

Anmeldung bitte bei der Huldersun-Akademie von Ute Hüser.

Wir leben wie die Nomaden und bekommen einen authentischen Einblick in deren Alltag.  

Gruppenreisen bei Caravane Rose du Sable

Ein Handwerk, das sich auf einfachste Hilfsmittel reduziert und trotzdem die notwendigen Dinge des Lebens liefert. Wir lernen z.B. aus Nägeln Pinzetten oder aus alten Autoreifen Sandalen herzu stellen. Kämmen, spinnen und weben Kamel- oder Schafwolle, backen Brot im Sand und bereiten Couscous zu.
Hierbei lassen wir uns ganz auf den Rhythmus und die Lebensart der Wüstenbewohner, die uns ihre Künste beibringen, ein.

Alles was Sie mitbringen sollten, ist ein offenes Herz für eine andere Lebensweise, Neugierde, davon etwas zu lernen und Spaß daran, in der Gemeinschaft neue Wege zu begehen.
Die konditionellen Anforderungen an diese Reise ist nicht sehr hoch und sie ist für Menschen jeglichen Alters sehr geeignet. (Es geht auf jeden Fall ein 7 jähriges Mädchen mit, das u.a. auch deutsch spricht.)

Detailiertes Programm:
Wir treffen uns am ersten Tag der Reise in Marrakesch, je nach Ankunftszeit der einzelnen Teilnehmer lassen sich noch diverse Sehenswürdigkeiten besichtigen. Nach der Übernachtung in "unserem" Riad fahren wir am nächsten Morgen über das Atlasgebirge in den Süden von Marokko, dem Nomadenland. Am späten Nachmittag kommen wir in unserem Lager für die nächste Woche am Südrand des Jebel Banis in der Sahara an. Hier leben mit uns befreundete Nomadenfamilien.
Wir werden die folgenden 7 Tage in das Leben der Nomaden eintauchen. Unsere Lehrer sind Nomaden, die uns ihre Künste beibringen werden. Karla Ahansal steht dabei als Brücke zwischen den Kulturen und Menschen gerne zur Verfügung. Übernachten werden wir entweder in Zelten oder, je nach persönlichem Geschmack, unter dem freien Himmel.
Die ersten 4 Tage werden wir am Rand des Jebel Banis bleiben, dort Metall-, Holz-, und Wollarbeiten erlernen, sowie "noch" sandfreies Kochen, bevor wir am 5. Tag mit Kamelen in den Sand ziehen. Dabei tragen die Kamele unser Gepäck und wir laufen (ca. 4 Stunden) bis zu unserem Lager zwischen den Dünen des großen Sandgebietes von Erg Chegagga, wo wir die nächsten 3 Tage bleiben werden.
Auch hier werden wir für die nächsten Tage unserem Handwerk nachgehen, uns am Sand erfreuen, ausgedehnte Dünenwanderungen durchführen und uns auf die Landschaft einlassen.
Am 10. Tag unserer Reise werden wir morgens von Geländewagen abgeholt und die Fahrt geht wieder zurück nach Marrakesch, wo wir noch eine Nacht im Riad verbringen werden.

Wenn Sie Interesse an dieser Reise haben, freuen wir uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Termine:

Datum Reiseleitung Ausschreibung Preis
steht zur Zeit noch nicht fest Karla Ahansal Ausschreibung zum Ausdrucken folgt 1250,- €


Einmal eine Nacht in der Wüste unter dem Sternenhimmel verbringen

Bivouac der Caravane Rose du Sable im Erg Lihudi Sie können z.B. am Nachmittag bei uns in der Oase auf dem Campingplatz mit eigenem Wagen ankommen, reiten auf einem geführten Kamel raus in die Wüste zu unserem Bivouac, verbringen dort eine Nacht unter den Sternen, bzw. in einem Bett mit Matratze, Bettwäsche und Wolldecken und kommen am nächsten Morgen nach dem Frühstück wieder zurück.

Individuelle Tour ganz nach Ihren Bedürfnissen

Individuelle Reisen bei Caravane Rose du Sable Finden Sie kein passendes Datum für Sie unter Gruppenreisen, wollen Sie alleine unter sich bleiben oder haben Sie aufgrund Ihrer gesunheitlichen Situation Bedenken, an einer Gruppenreise teilzunehmen?
Wir stellen Ihnen gerne Ihre individuelle Reise aufgrund Ihrer persönlichen Wünsche und Bedürfnisse zusammen.
Setzen sie sich hierfür mit uns in Verbindung und wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

5-Tagestour zu der Düne Erg Chegagga 

Bonou 1. Tag:
Bonno bei Caravane Rose du SableNach dem Frühstück starten wir mit den gepackten Dromedaren von Bonneau aus das Tal des Draa entlang. Die Landschaft wechselt zwischen Plateau und Sanddünen ab. Auf dem halben Weg nach Sidi Naji machen wir eine Mittagsrast. Nachmittags geht es dann weiter bis Sidi Naji, dem Grab eine Marabous (eines Heiligen), um dort unser Nachtlager aufzuschlagen.

2. Tag:
Sanddüne; Caravane Rose du Sable Wir wandern weiter in der unmittelbaren Nähe des Draa-Tales mit einer Mittagspause bis Erg Sahar, einer großen Sanddüne, wo wir die zweite Nacht verbringen. Auf diesem Weg finden wir Dünen, Plateaus und aufgrund der Nähe zum Draa-Tal Vegetation.

3. Tag; Wanderung auf dem Plateau:
Frühstück im Sand; Caravane Rose du SableDer Weg geht über ein Plateau, auf dem sich ab und an kleine Sanddünen befinden nach Erg Sdrah, einer größeren Düne, wo wir übernachten.

4. Tag:
Sandläuferin; Caravane Rose du SableDas Tagesziel ist Chegagga, Marokkos zweitgrößte Düne, die bis zu 200 m hoch ist.
Abends schlagen wir am Fuß dieser Düne unser Lager auf.

5. Tag:
Nach dem Frühstück holt uns der Geländewagen ab, der uns wieder zurück nach Bonneau bringt, wo wir zu Mittag essen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, wir bieten einen Besuch im Museum an, das im ältesten Haus von Ouled Driss eingerichtet ist, sowie einen Spaziergang durch die Kasbah von Ouled Driss und Bonneau.

4-Tagestour 

1. Tag:
Dünen bei Ouled Driss bei Caravane Rose du SableNach dem Frühstück starten wir mit den gepackten Dromedaren von Bonneau aus das Tal des Draa entlang. Die Landschaft wechselt zwischen Plateau und Sanddünen ab. Auf dem halben Weg nach Sidi Naji machen wir eine Mittagsrast. Nachmittags geht es dann weiter bis Sidi Naji, dem Grab eine Marabous (eines Heiligen), um dort unser Nachtlager aufzuschlagen.

2. Tag:
Dünen bei Ouled Driss bei Caravane Rose du Sable Wir wandern weiter in der unmittelbaren Nähe des Draa-Tales mit einer Mittagspause bei Erg Sahar, einer großen Sanddüne, wo wir die zweite Nacht verbringen. Auf diesem Weg finden wir Dünen, Plateaus und aufgrund der Nähe zum Draa-Tal Vegetation.

3. Tag:
Der Weg geht über ein Plateau, auf dem sich ab und an kleine Sanddünen befinden, nach Ouad Naam, einen Flußbett, welches von Norden aus dem Jebel Bani kommt. Mittags machen wir unterwegs eine Pause und abends schlagen wir unsere Zelte in der Nähe des Brunnens bei Ouad Naam auf.

4. Tag:
Iharine, das Camp von Caravane Rose du SableEs geht durch ein Sandgebiet wieder zurück nach Bonneau, wo wir je nach Wunsch am Nachmittag oder Abend ankommen, so daß eventuell noch Zeit für ein Besuch im Museum von Ouled Driss oder ein Spaziergang durch die Kasbah von Ouled Driss und Bonneau bleibt.

10-Tagestour mit Besuch bei den Nomaden 

1. Tag: Nach dem Frühstück starten wir mit den gepackten Dromedaren von Zagora aus Richtung Osten nach Lamaghadar, einer Ansammlung von Gärten, in denen unter anderem von den Nomaden Henna angebaut wird. Hier, bei der Lehmhütte der Familie Ahansal werden wir zu Mittag essen und den Nachmittag und die Nacht verbringen. Sie werden die uneingeschränkte Gastfreundschaft dieser Menschen genießen und einen Einblick in ihr Leben bekommen.

2. Tag: Heute wandern wir zu den Zelten der Familie Hussein Ahansal. Unser Weg richtet sich nach dem Aufenthaltsort der Nomadenfamilie und kann zwischen einem und 3 Tagen betragen. Auf jeden Fall führt uns dieser Weg durch eine gebirgige Gegend.

3./4./5. Tag: Diese Tage verbringen wir bei den Zelten. So können Sie einen Einblick in das Leben der Nomaden bekommen; mitgehen beim Hüten der Tiere , beim Kochen helfen , kleinere Tagestouren machen oder einfach für sich bleiben.

6. Tag: Unser Weg führt uns durch das Gebirge Jbel Beni und die Nacht verbringen wir bei Mala'schar.

7. Tag: Es geht weiter durch das Gebirge bis zu unserem Nachtlager bei dem kleinen See Amdanumasfi.

8. Tag: Wir verlassen das Gebirge und kommen auf ein Plateau. Bei Famouad Lamhasr schlagen wir unser Nachtlager auf.

9. Tag: Heute ziehen wir durch ein sandigeres Gebiet entlang des Draa-Tales. Die Nacht verbringen wir in der Nähe des Brunnens von Ouad Naam.

10. Tag: Es geht durch ein Sandgebiet nach Ouled Driss, wo wir je nach Wunsch am Nachmittag oder Abend ankommen, so daß eventuell noch Zeit für ein Besuch im Museum von Ouled Driss oder ein Spaziergang durch die Kasbah von Ouled Driss und Bounou bleibt.

Je nach Aufenthaltsort der Familie kann sich die Tour im Detail etwas ändern.

5-Tagestour 

1. Tag: Nach dem Frühstück starten wir mit den gepackten Dromedaren von Bonneau aus Richtung Osten das Tal des Draa entlang. Die Landschaft wechselt zwischen Plateau und Sanddünen ab. Auf dem halben Weg nach Sidi Naji legen wir eine Mittagsrast ein. Danach ziehen wir weiter bis Sidi Naji, dem Grab eine Marabous (eines Heiligen), um dort unser Nachtlager aufzuschlagen.

2. Tag: Wir wandern weiter in der unmittelbaren Nähe des Draa-Tales mit einer Mittagspause bis Erg Sahar, einer großen Sanddüne, wo wir die auch zweite Nacht verbringen. Auf diesem Weg finden wir Dünen, Plateaus und aufgrund der Nähe zum Draa-Tal Tamarisken.

3. Tag: Der Weg geht über ein Plateau, auf dem sich ab und an kleine Sanddünen befinden nach Erg Sdrah, einer größeren Düne, wo wir übernachten.

4. Tag: Das Tagesziel ist Chegagga, Marokkos zweitgrößte Düne, die hier bis zu 200 m hoch ist. Auf dem Weg dorthin rasten wir. Abends schlagen wir unser Lager am Fuß der Düne auf.

5. Tag: Nach dem Frühstück holt uns der Geländewagen ab, der uns wieder zurück nach Bonneau bringt, wo wir zu Mittag essen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, wir bieten einen Besuch im Museum an, das im ältesten Haus von Ouled Driss eingerichtet ist, sowie einen Spaziergang durch die Kasbah von Ouled Driss und Bonneau.

Campingplatz in der Flußoase der Draa 

Iharine, das Camp von Caravane Rose du SableSelbstverständlichkönnen Sie auch bei uns in der Oase bleiben - soviele Tage und Nächte wie Sie wollen, Sie sind jederzeit herzlich willkommen. es stehen ihnen Doppelzimmer in traditioneller Lehmbauweise und Nomadenzelte zur Verfügung. Die Einrichtung ist über gleich: Holzbetten mit Matratzen, frische Bettwäsche und Wolldecken. Es stehen ihnen gemeinsame Duschen und Toiletten (getrennt nach Männlein und Weiblein) mit warmen Wasser zur Verfügung.

Kommen Sie mit Ihrer eigenen Gruppe 

Wenn Sie mit einer Gruppe in die Wüste gehen wollen, dann schaffen wir Ihnen gerne den gesamten Rahmen von Flughafen bis Flughafen. Wir arbeiten mit ausgesprochen zuverlässigen Transportunternehmen und Riads zusammen, so dass wir Ihnen auch gerne den Aufenthalt außerhalb der Wüste organisieren. Je nach Größe der Gruppe bekommt der Organisiator einen reduzierten oder 100%igen Preiserlaß.

Preispolitik 

Wir versuchen stets einen Preis für unsere Leistungen fest zu legen, der gut für Sie und gut für uns ist. Leider ist auch Marokko kein Billigland mehr, d.h. der wirklich sehr gute Sicherheitsapparat im Land kostet eben auch Geld. Wir bezahlen unsere Mitarbeiter über den Normaltarif, der sich seit 15 Jahren nicht mehr verändert hat; wir stehen auf dem Standpunkt, dass gute Arbeit auch gut bezahlt werden soll.

Eine Nacht im Bivouac, Halbpension mit Kamelritt, p.P.: 400,- DH
Eine Nacht auf dem Campingplatz mit Halbpension,p.P.: 150,- DH
Die Preise der Gruppenreisen stehen bei diesen.
Bei den individuellen Reisen hängen die Preise stark von der Anzahl der Tage und Teilnehmer, der Jahreszeit und der Gestaltung der Reise ab. Um Ihnen eine Idee zu geben: Reines Trekking kostet zwischen 50,- und 65,- Euro pro Erwachsener und Tag. Kinder bekommen je nach Alter zwischen 50% und 25% Ermäßigung.
Zusätzliche Reittiere kosten 15,- Euro pro Tag und Tier. Wenn Sie eine Trekkingtour mit dem Wagen beenden, so daß die Tiere u.U. mehrere Tage brauchen, bis sie wieder "zu Hause" sind, kostet auch dies etwas. Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, dann können wir genauer werden.